Kuchen und Gebäck

Fluffige vegane Muffins

ohne Ei, ohne Milchprodukte, ohne Soja

Zutaten:

 

280 g

Mehl

125 g

Zucker

1 Prise(n)

Salz

15 g

Weinsteinbackpulver

½

Apfel, püriert (ca. 2 EL)

100 ml

Öl

150 ml

Mineralwasser

evtl.

Früchte oder Schokolade oder Nüsse

evtl.

Gewürz(e) (Zimtpulver, Vanille)

 

Papierförmchen

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten mischen. Das Apfelmus unterrühren. Öl und Wasser mischen und schnell unterrühren. Jetzt nach Belieben noch ca. 150 – 200 g Früchte (z. B. Heidelbeeren, Apfelstücke, ...) oder Schokoladenstücke, Nüsse, Gewürze (Zimt, Vanille, ...) etc. untermischen.

Den Teig in Muffinförmchen füllen. Je nach Menge der weiteren Zutaten reicht der Teig für 9 - 12 Muffins. Bei 180°C (Umluft) ca. 20 - 25 min. backen.

Locker werden die Muffins durch das Mineralwasser und das Backpulver und die Bindung kommt vom Apfelmus - das kann man also nicht weglassen.


Überraschungskugeln

Eine Weihnachtsüberraschung im Keks.

Überraschungskugeln ( für ca. 2 Bleche) 500g Mehl 1 Pr. Salz 200g Zucker 2 Eigelb 300g kalte Margarine Alles zu einem Mürbeteig verkneten und in Alufolie eingewickelt mind. 30 Min. kühl stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, in die Mitte Füllung nach Belieben einarbeiten. z. B. Cranberry, Walnüsse, Mandeln, getrocknete Früchte ( Feigen, Datteln, Pflaumen) Schoko… Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft 180 Grad Ober/ Unterhitze 15 min. backen. Die abgekühlten Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.


Spritzgebäck

Spritzgebäck ( knusprig) Reicht für ca. 4 Bleche 375 g weiche Margarine geschmeidig rühren 250g Zucker 2P. Vanillezucker 1 Prise Salz unterrühren, und so lange rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. 500g Mehl dazugeben und 60g gemahlene Mandeln zu einem glatten Teig verkneten. In Alufolie einpacken und einige Stunden oder über Nacht kalt stellen. Den Teig mit dem Fleischwolf zu Plätzchen formen. Auf Backpapier Ca.13 Min. im vorgeheizten Herd abbacken. Heißluft: 160-170 Grad Ober und Unterhitze 170-200 Grad Die Enden der abgekühlten Plätzchen mit im Wasserbad erwärmter Zartbitterschokolade bestreichen.


Nussecken

Probierts mal aus!

Nussecken (Reicht für 1 großes Backblech) 450g Mehl 3 Teel. Backpulver 150g Zucker 3 P. Vanillezucker 1gr.Ei 150g Margarine zu einem Knetteig verarbeiten und kühl stellen. Für den Belag: 150g Margarine 150g Zucker 1 P. Vanillezucker 3 El. Wasser 150g gehackte Haselnüsse 200g gemahlene Haselnüsse vermischen und in einem Topf unter rühren aufkochen. Die Margarine muss geschmolzen sein und die Masse duftet! Erkalten lassen! Nun den Knetteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes höheres Blech ausrollen und mit ca. ½ Glas Aprikosenmarmelade bestreichen. Den erkalteten Belag darüberstreichen. Bei 175 Grad ca. 25 Min backen. Anschließend direkt in Dreiecke schneiden. Nach dem Abkühlen die Schnittstelen mit dunkler Kuvertüre bestreichen.


Kokosmakronen

Leckere Kekse!

Kokosmakronen Reicht für 1 Blech 250g Zucker 1 kl. Zitrone auspressen 200g Kokosflocken vermischen 4 Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Kokos- masse ziehen. Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Darauf mit 2 Teelöffeln kleine Teighäufchen geben. Bei ca. 150 Grad etwa 35 Min. backen.


Apfeltasche

ein herbstlicher Nachtisch

Blätterteig – Apfel – Taschen Zutaten für 6 Taschen: 3 mittelgroße Äpfel 1 EL Zucker, gehäuft 1TL Zimt Etwas Butter, oder Margarine Saft von 1 Zitrone 1 Rolle frischer Blätterteig Mandelsplitter Etwas Puderzucker zum Bestreuen Zubereitung: Die Äpfel schälen und endkernen, anschließend in kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, wenn diese zerlaufen ist, die Apfelstückchen hinzugeben. Mit Zimt und Zucker anbraten, dann mit dem Zitronensaft ablöschen. Alles so lange köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Blätterteig in 6 Stücke schneiden, diese mit dem Kompott bestreichen und die Mandelsplitter darüber streuen. Mit einer Gabel die Ränder zudrücken. 20 min bei 170 °C backen. Anschließend mit Puderzucker bestreuen, lecker dazu schmeckt auch Vanille-Eis


Zwetschgenauflauf

Ein süßer Auflauf!

Zwetschgenauflauf

20g Zucker mit 1 Msp. Zimt vermischen

Auflaufform mit Butter bestreichen und mit dem Zimt-Zuckergemisch ausstreuen.

80g Löffelbisquits grob zerbröseln

700g Zwetschgen vierteln

30g Zucker mit 100ml Orangensaft sirupartig einkochen,

dann die Zwetschgen unterrühren und ca. 10 Min. bei milder Hitze zugedeckt garen,

dann abkühlen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2 Eier trennen

40g Butter und 30g Puderzucker cremig aufschlagen,

die Eigelbe einzeln dazugeben

250g Quark und die abgeriebene Schale einer Zitrone unterheben.

Eiweiß mit 70g Zucker steif schlagen und 2TL. Speisestärke mit einem Schneebesen unterheben.

Die Zwetschgen mit dem Sirup in der Auflaufform verteilen.

Die zerbröselten Löffelbisquits darübergeben.

Mit einem Löffel die Quarkmasse nockenartig auf die Zwetschgen geben.

Bei 180 Grad ca. 20 Min. garen.

Dazu schmeckt eine Kugel Vanilleeis.


Fladenbrot

Selbstgebackenes Brot schmeckt doch immer am besten!

Fladenbrot ½ Würfel Hefe 7 1/2g Zucker in einem kleinen Behälter mit Deckel so lange schütteln bis ein flüssiger Brei entstanden ist. Dann mit: 500g Mehl 10g Salz 10g Olivenöl 360 ml lauwarmes Wasser zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. An einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. In mehrere Teiglinge teilen und noch einmal ruhen lassen. Die Teiglinge in eine ovale Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Teiglinge mit Wasser bestreichen und noch einmal gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad vorheizen und das Fladenbrot ca. 8 Min. abbacken.


Teigtaschen

Lecker und fruchtig!

Blätterteigtaschen

Zutaten für 12 Personen:

  • 2 Packungen Blätterteig
  • Waldbeerenmischung oder andere Früchte nach belieben
  •  eine Zitrone
  • 150g Puderzucker

Zubereitung:

Ofen auf die Temperatur vorheizen, die auf der Packung des Blätterteigs steht. Blätterteig in Quadrate schneiden, etwas so groß wie eine CD-Hülle.

Die Beerenmischung in eine Schüssel geben und mit 100g Puderzucker und dem Saft einer Zitrone verrühren.

In die Mitte der Quadrate einen Esslöffel der Beerenmischung geben und die Taschen zu Dreiecken zusammenklappen. Die offenen Ränder mit einer Gabel zudrücken.

Die Taschen nach Packungsanleitung backen und vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen.


Schokoladen Tassenkuchen

Ein Kuchen aus der Tasse? Ja das gibt's!

Schokoladen Tassen Kuchen

Zutaten für 4 Tassen:

  • 80g Zartbitterschokolade
  • 20g Butter
  • 2 Eier
  • 6 EL Joghurt
  • 60g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 120g Mehl mit Backpulver versetzt
  • Butter für die Tassen
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

In der Mikrowelle:

Die Zartbitterschokolade hacken und gemeinsam mit der Butter in eine Schale geben. Bei 800 Watt für eine Minute in die Mikrowelle stellen, bis alles geschmolzen ist.

Eier, Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Schokoladen-Butter-Mischung unter Rühren hinzufügen. Das Mehl darüber sieben und kurz unterrühren.

Tassen mit Butter einfetten und den Teig hineinfüllen. Bei 800 Watt für 1-2 Minuten in die Mikrowelle stellen.

Im Backofen:

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Tassenkuchen auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen.

WuU im WuU-Punkt (WuUP) · Werler Straße 64 · 59065 Hamm · Telefon (0 23 81) 498 49 11